Über uns

Europäisches Jugend- und Sozialwerk Initiative Uecker-Randow e.V.
ABSTINENZ. DIENST. LEISTUNG.

 

Europäisches Jugend- und Sozialwerk gGmbH

 

Im Zuge des europäischen Einigungsprozesses wandelt sich unsere Gesellschaft tiefgreifend. Die Globalisierung der Märkte stellt eine Herausforderung für uns dar, einerseits die darin liegenden Chancen und Möglichkeiten sinnvoll zu nutzen, andererseits aber auch negativen
Tendenzen adäquat zu begegnen, um Schaden von Menschen abzuwenden.

Gerade junge Menschen fühlen sich bei diesen gesellschaftlichen Umwandlungen oft allein
gelassen und öffnen sich in der Folge für eine zunehmende Radikalisierung des Denkens und
Handelns. Die fortschreitende Entsolidarisierung in verschiedenen Lebensbereichen
hinterlässt Unsicherheiten, Gewaltbereitschaft und öffnet Herzen für Extremismus und Hass.

Zugleich gehen soziale Bindungen in Familie und Arbeitswelt verloren, so dass Menschen mit schwacher Persönlichkeitsstruktur an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden und sich
wertlos fühlen. Der Verlust tragfähiger sozialer Bindungen sowie nicht bewältigte Alltags-
Probleme führen dabei häufig zu einem gesundheitsgefährdenden Konsum von Alkohol und
anderen Rauschmitteln.

Die Ursachen für Suchtmittelmissbrauch und Abhängigkeit sind vielgestaltig und von sozio-
kultureller Art. Sie sind in der Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen, aber auch in falscher
Wahrnehmung gesellschaftlicher Entwicklungen zu suchen. Suchtmittelmissbrauch und
Abhängigkeit führen zum Werteverlust und zur Orientierungslosigkeit sowohl des Betroffenen
selbst als auch seiner Familie.

In dieser Zeit tiefgreifender sozialer Veränderungen richten wir unsere Kräfte neu gebündelt auf die Zukunft aus. Als Anwalt Benachteiligter wollen wir energisch und kreativ helfen, die Chancen, die in diesem Umwandlungsprozess liegen, nutzbar zu machen. Wir wollen mit dem Angebot von professionellen Lösungen Hilfe sein bei der Gestaltung alternativer
Lebensstrategien, die einen wertorientierten Weg zurück in das gesellschaftliche Leben
ermöglichen.

Das Europäische Jugend- und Sozialwerk möchte auf der Grundlage der lebensbejahenden
Botschaft des christlichen Glaubens mit seinen Angeboten Wege der Solidarität mit sozial
Schwachen gehen und Antworten auf drängende Fragen unserer Zeit geben. Wir sind der
tiefen Überzeugung, dass eine ganzheitliche Betreuung und die Neuorientierung des
Werteverständnisses auf der Basis des Glaubens an Jesus Christus grundlegende Aspekte
dafür sind.

Wir wollen Menschen helfen, einen Ausweg aus gefährlichen Irrwegen der Suchterkrankung und Bindungslosigkeit zu finden. Ziel unseres Handelns ist dabei, dass die Betroffenen befähigt werden, selbständig ihr Leben vollwertig zu gestalten.

 

Jugendhäuser Eggesin

Sozialtherapeutische Einrichtung
Europäisches Jugend- und Sozialwerk Initiative Uecker-Randow e.V.
Jugendhaus Eggesin
Am Bahnhof 11
17367 Eggesin

 

Verantwortliche Mitarbeiter:
Annelie Brussig (Sozialtherapeutin, Schuldnerberaterin)
Norbert Brussig (Arbeitstraining)
Christine Kutzer

Telefon: 039779 / 60 377
Telefax: 039779 / 6 0379
E Mail: info@ejs-eggesin.de

 

Zielgruppe:
-Traumatisierte und -gefährdete Personen
– alleinerziehende Mütter

 

Kapazität:
– 30 Plätze
– 2 Apartments für Alleinerziehende mit Kind
– 1- und 2-Bettzimmer
– Küchennutzung gemeinschaftlich

 

Aufnahmebedingungen:
– Bewerbung und Aufnahmegespräch
– ausreichende Motivation
– Akzeptanz der Hausordnung

 

Bewerbung zur Aufnahme richten Sie bitte an:

EJS Beratungsstelle Penkun

Herrn Seidler
Am Markt 12
17328 Penkun

Telefon: 039751 / 6 00 99
Telefax: 039751 / 6 00 88
E Mail: info@ejs-penkun.de


Sozialtherapeutische Wohngemeinschaft Glasow

glasow

Betreutes Wohnen für Suchtkranke aller Abhängigkeitsformen in einer Sozialtherapeutischen Wohngemeinschaft Die Bewohner erhalten entsprechend ihres individuellen Betreuungsbedarfs Hilfen in Form von ambulanten Fachleistungsstunden auf der Grundlage des SGB XII §§ 53 / 54 und § 67.

 

Die Aufnahme erfolgt:

– nach erfolgter Entgiftung in Vorbereitung auf eine stationäre Rehabilitation

– nach der stationären Rehabilitation im Übergang in die eigene Häuslichkeit

Die Bewohner bleiben in der Wohngruppe wirtschaftlich eigenständig,
versorgen sich selbst und organisieren das Zusammenleben weitgehend
eigenverantwortlich.

Die Mitarbeiter geben in notwendigem Maße Hilfestellung bei der Organisation
und Strukturierung des Zusammenlebens.

 

Kapazität:
8 Plätze, für Männer und Frauen
in Einzel- oder Zweibettzimmern

 

Kontakt:
Europäisches Jugend- und Sozialwerk Initiative Uecker-Randow e.V.
Sandkuhlstr. 3
17328 Penkun

Telefon: 039751 / 69878
Telefax: 039751 / 69879
E Mail: braatz@ejs-penkun.de

 

Verantwortliche Mitarbeiter:
Frau Mandy Braatz, Sozialtherapeutin
Frau Beate Wolfgramm, Sozialarbeiterin

 

Aufnahmebedingungen:
– Bewerbung und Aufnahmegespräch
– ausreichende Motivation
– Akzeptanz der Hausordnung

 

Bewerbung zur Aufnahme richten Sie bitte an:

 

EJS Beratungsstelle Penkun
Herrn Frank Seidler
Am Markt 12
17328 Penkun

Telefon: 039751 / 6 00 99
Telefax: 039751 / 6 00 88
E Mail: info@ejs-penkun.de
——————————————————————————————-

Notschlafstelle Penkun

 

Notschlafstellen sind eine besondere Form des Betreuten Wohnens für Suchtkranke auf
dem schwieriegen Weg aus der Abhängigkeit ind die Normalität des Lebens.

 

Aufnahme sofort!
Wir bieten eine schnelle und unbürokratische Hilfe insbesondere in Krisensituationen für
alkohol-, medikamenten- oder drogenabhängige, spielsüchtige und essgestörte Männer,
Frauen und Jugendliche.

 

Anschrift:
Europäisches Jugend- und Sozialwerk
Notschlafstellen
Sandkuhlstraße 3
17328 Penkun

 

Kontakt über:

EJS Beratungsstelle Penkun

Herrn Frank Seidler
Am Markt 12
17328 Penkun

Telefon: 039751 / 6 00 99
Telefax: 039751 / 6 00 88
E Mail: info@ejs-penkun.de